Action Spiele gut für die Augen

Wie im britischen “Nature Neuroscience”-Fachmagazin nachzulesen ist, bewiesen Forscher der amerikanischen Rochester-Universität, dass Videospiele, speziell jene des Action-Genres, das Sehvermögen verbessern.

In der Studie stellte sich unter anderem heraus, dass die Augen von aktiven Spielern fast anderthalb Mal empfindlicher für Grauschattierungen waren, welche besonders bei schlechten Sehbedingungen von Relevanz sind. Die Kontrastempfindlichkeit ist außerdem eine der Eigenschaften, die durch Altern oder Krankheiten als Erstes betroffen ist.

Natürlich musste getestet werden, ob man die Augenfunktion durch Daddeln wirklich verbessern kann: Im Rahmen dessen stellte man kurzerhand eine Gruppe von Menschen zusammen, die sehr wenig oder gar keine Zeit mit Konsolen oder Computern verbringen und ließ diese neun Wochen lang täglich in virtuelle Welten eintauchen. Das Ergebnis: Die Actionspieler unter Ihnen erhöhten tatsächlich die Fähigkeiten ihres Kontrastsehens. Zwar war die Verbesserung gering, wird allerdings langanhaltend bestehen bleiben. Unter den Strategie-Spielern konnte jedoch keine Verbesserung festgestellt werden.

Einen weiteren Nutzen ziehen die Forscher rund um Daphne Bavelier aus der Tatsache, Actionspiele in Zukunft als weitere Behandlungsmöglichkeit zu verwenden, da bisher keine Variante bekannt ist, das Kontrastsehen zu präzisieren – abgesehen von Brillen, Kontaktlinsen oder einem chirurgischen Eingriff.

Quelle: onlinekosten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.